Aktuelles:

Wir laden ein zum diesjährigen 25° Festival CUBA IM FILM -  ins Filmforum Höchst vom  1. bis 11. Oktober 2020. Weitere Informationen auf www.cubafilm.de und im Programmheft, das überall in Frankfurt verteilt wird.
Filmreservierungen ausschließlich unter: klaus-peter.roth.vhs@stadt-frankfurt.de

Logo Cuba-Festival



Filmforum Höchst, Emmerich-Josef-Str. 46a, 65929 Frankfurt-Höchst

Do 1.10.

18.00 Memorias del Subdesarrollo –

Erinnerungen an die Unterentwicklung(OmU)

Thomás Gutierrez Alea, Cuba 1968, 97 min., 35 mm Kopie!

 

20.30 Nido de mantis – Das Nest der Gottesanbeterin (OmeU)

Arturo Sotto, Cuba 2020, 118 min.

Fr 2.10.

18.00 El Proyecto – Das Projekt (OF)

Alejandro Enmanuel Alonso Estrella, Cuba 2018, 60 min.

“Coffea  arábiga, Ociel del Toa & En un barrio vieja

Nicolás Guillén Landrián, Cuba

 

20.30 Inocencia – Unschuld (OmeU)

Alejandro Gil, Cuba 2019, 121 min.

Sa 3.10.

18.00 Memorias del Subdesarrollo –

Erinnerungen an die Unterentwicklung(OmU)

 

20.30 Club de Jazz (OmeU)

Esteban Insausti, Cuba 2018, 90 min. Vorfilm Generación, Carlos Lechuga,

Marco Castillo, Cuba 2019, 6’45, ohne Dialog

So 4.10.

17.30 Lucia (OmU)

Humberto Solás (OmU), Cuba 1968, 160 min., 35 mm Kopie!

.

20.30 Insumisas (OmU)

Fernando Perez u. Laura Cazador, Cuba, Schweiz 2018, 95 min.

 

 

Mo  5.10.

18.00 Nido de mantis – Das Nest der Gottesanbeterin (OmeU)

 

20.30 Alicia en el pueblo de Maravillas –

Alicia am Ort der Wunder (OmU)

Daniel Díaz Torres, Cuba 1991, 90 min., 35 mm Kopie!

Di 6.10.

18.00 Club de Jazz (OmeU)

 

20.30 El Viaje extraordinario de Celeste García –

Die außergewöhnliche Reise der Celeste Garcia (OmU)

Arturo Infante, Cuba 2018, 90 min.

Mi 7.10.

18.00 El Viaje extraordinario de Celeste García –

Die außergewöhnliche Reise der Celeste Garcia (OmU)

 

20.30 Nido de mantis – Das Nest der Gottesanbeterin (OmeU)

Do 8.10.

18.00 Inocencia – Unschuld (OmeU)

 

20.30 Agosto (OmeU)

Armando Capó Ramos, Cuba/ Costa Rica/ Frankreich 2019, Vorfilm: Ama,

Kim Elizondo Navarro, Costa Rica, Cuba 2019, 12 Min.

 

Fr 9.10.

18.00 Las aventuras de Juan Quinquin –

Die Abenteuer des Juan Quin Quin(OmU)

Julio García Espinosa, Cuba 1967, 113 min.

 

20.30 Insumisas (OmU)

Sa 10.10.

16.00 Leonardo Padura, una historia escuálida y conmovedora (OmeU), Nayare Menoyo

Florian, Cuba 2019, 41 Min.; Dos Veteranos, Eduardo del Llano, Cuba 2019, 13 Min.

Alberto, Raúl Prodo Rodríguez, Eduardo del Llano, Cuba 2019, 23 Min.

 

18.00 Inocencia – Unschuld (OmeU)

 

20.30 Insumisas

So 11.10.

18.00 Agosto (OmeU); Vorfilm Ama (OmeU)

 

20.30 Club de Jazz (OmeU); Vorfilm Club de Jazz (OmeU)

Reservierungen ausschließlich unter: klaus-peter.roth.vhs@stadt-frankfurt.de

………………………………………………………………………..
Das Festival CUBA IM FILM lädt ein zur Informations- und Diskussionsveranstaltung                                                                       
Das kubanische Gesundheitssystem, Kubas medizinischer Internationalismus und COVID-19
Samstag, 3.10.2020, 15:30 Uhr, Saalbau Gallus, Fritz-Bauer-Saal,

Frankenallee 111, 60326 Frankfurt (S-Bahn/Straßenbahn Galluswarte)

Referent Klaus Piel, Arzt, Vorsitzender der Humanitären Cuba Hilfe e.V. in Bochum

Mit Unterstützung von Netzwerk InterRed Cooperación e.V.

Es gibt 64 Plätze – keine Reservierung möglich!

Eintritt frei. Spenden für die Humanitäre Cuba Hilfe e. V. erwünscht. Foto Covid19 Cuba

 

Spätestens seit der Bekämpfung des Ebola-Ausbruches in Westafrika 2014/15 und der COVID-19 Pandemie 2020 sind Kubas weltweite medizinische Einsätze auch ein Thema der Mainstreammedien. Selbst die New York Times lobte diesen Einsatz in Leitartikeln. Aktuell wird speziell das medizinische Kontingent Henry Reeve, geschult für Einsätze bei Naturkatastrophen und Epidemien, jetzt erneut zum Friedennobelpreis vorgeschlagen, auch von der WHO, die kubanische Ärzte immer wieder angefordert hat und ihren Einsatz aufs Höchste lobt und auszeichnet. Andere Kräfte, speziell die USA, versuchen, diesen Einsatz zu desavouieren und zu sanktionieren. So spricht man einerseits bei den kubanischen Gesundheitsexperten von Agenten, andererseits bezeichnet man sie als Sklaven eines diktatorischen Systems. Schon lange bemüht sich die USA mittels eines speziellen Programms, kubanische Ärztinnen und Ärzte auf ihren Auslandseinsätzen abzuwerben und Kuba so zu schwächen. Jetzt sollen sogar die Staaten sanktioniert werden, die kubanische medizinische Spezialisten zum Wohle ihrer Bevölkerung anfordern.
Klaus Piel, selbst Arzt, Vorsitzender der Humanitären Cuba Hilfe e. V. in Bochum und Vorstandsmitglied von mediCuba-Europa, will versuchen, Licht in diesen Dschungel von Fakten, Meinungen, Halbwahrheiten und ganz vielen Fake News zu bringen. Er wird das etwas andere Gesundheitsmodell Kubas vorstellen, auf die Motivation und den Erfolg der internationalen Einsätze eingehen und Kubas Kampf gegen die Coronapandemie im eigenen Land und weltweit schildern. Auch die völkerrechtswidrige US-Blockade, die das Land zu strangulieren droht und eine wirtschaftliche Erholung und Entwicklung unmöglich macht, und die weltweiten Proteste dagegen werden zur Sprache kommen.

 —————————————————————–
Mahnwache vor dem US–Generalkonsulat, Gießener Str. 30, 60435 Frankfurt am Main, Samstag, den 17. Oktober 2020, 18:00 – 19:00 Uhr, Free L.Peltier

 -  Sofortige Freilassung  der politischen Langzeitgefangenen in den USA, Leonard Peltier, Mumia Abu-Jamal und Ana Belén Montes!

Auflösung des US-Gefangenenlagers und der US-Militärbasis Guantánamo und die Rückgabe des illegal besetzten Gebietes! Vollständige Aufhebung der US-amerikanischen Wirtschafts-, Handels- und Finanzblockade gegen Kuba! 

Veranstaltet von den Solidaritätsgruppen Freiheit für Mumia Abu-Jamal und Leonard Peltier und der FG BRD-Kuba/Frankfurt

———————————————————-