Film und Diskussion HILFE ZUR SELBSTHILFE – “IN DEN STRASSEN VON DELHI

Mi, 05.10.2016 | 19 Uhr | Frankfurt/M. (Haus am Dom)

Hinweis auf Film- & Diskussionsreihe „FERN : WELT : NAH“, an der auch das DWH beteiligt ist. Gastgeber des Abends: Oikocredit Förderkreis Hessen-Pfalz e.V. Veranstalter der Reihe sind das hessische Eine Welt-PromotorInnen-Programm des EPN Hessen und Mitgliedsorganisationen, in Kooperation mit dem Haus am Dom.
„In den Straßen von Delhi“ (Dok., AT/IN, 2006 | R: S. Derflinger | 30 Min., OmU)
Der 11-jährige Sumit lebt als Straßenkind in der indischen Hauptstadt Delhi. Sumit ist Mitglied einer außergewöhnlichen Selbsthilfe-Einrichtung, der «Childrens Development Bank». Diese Bank wird von Straßenkindern selbst verwaltet und bietet die Möglichkeit, Verdienste zu deponieren, zu verzinsen und auch kleine Kredite für Geschäftsinvestitionen aufzunehmen. Gerne wäre er auch Bankmanager, wie sein zwölfjähriger Freund Ajay…

Es diskutieren im Anschluss Hannah Hartge von „Stay – Entwicklung, die bleibt“, Jörg Wittig von der internationalen Entwicklungsgenossenschaft und Mikro-Finanzierer Oikocredit sowie eine VertreterIn von Attac (angefragt).
—————————————————————————
Präsident Obama, begnadigen Sie Leonard Peltier!
Der Aktivist des American Indian Movement (AIM) L. Peltier wurde 1977 in einem höchst fragwürdigen Prozess wegen der Ermordung zweier FBI-Agenten zu lebenslänglicher Haft verurteilt und hat seit seiner Festnahme 1976 mehr als 40 Jahre im Gefängnis verbracht. Es bestehen starke Zweifel an seiner Schuld, und sowohl US-Beobachter als auch internationale Institutionen wie Amnesty International betrachten seinen Prozess und seine Berufungsverfahren als unfair.
Da L. Peltiers Rechtsweg ausgeschöpft ist, ist eine Begnadigung durch Obama für den 72-jährigen wahrscheinlich die letzte Chance, das Gefängnis lebend zu verlassen. Infos zu Peltiers Fall: https://leonardpeltiersymposium.wordpress.com/; für Informationen zu dieser Kampagne siehe http://www.leonardpeltier.de/. 


FREITAGSKINO

Freitag, 7. Oktober 2016

Filmbeginn 20:30, ab 19:30 Essen + Trinken, Gelegenheit zur Information
Stadtteilbüro Bockenheim, Leipzigerstr. 91, 60487 Frankfurt

Freitagskino: TAXI TEHERAN

mit anschließendem Filmgespräch

Ein Taxi fährt durch die lebhaften Straßen Teherans. Die wechselnden Fahrgäste erzählen freimütig, was sie umtreibt, während eine auf dem Armaturenbrett versteckte Kamera alles festhält. Ein Raubkopierer vertickt die neueste Staffel von

mehr...