Festival Cuba im Film – Festival de Cine Cubano

Zwischen dem 11. und 20. Mai 2017  hieß es zum 22. Mal: Willkommen zum Festival „Cuba im Film“! EPN Hessen-Mitglied Dritte Welt Haus e.V. und die Volkshochschule Frankfurt am Main luden als VeranstalterInnen im Filmforum Höchst zu aktuellen Produktionen des kubanischen Films ein. An Themen für kubanische Film- und Kunstschaffende herrscht derzeit kein Mangel: Die Annäherung zwischen den USA und Kuba weckt Hoffnungen wie Ängste, gleichzeitig ist die von Washington auferlegte Blockadepolitik noch längst nicht beendet. Im Land wächst derweil die Angst vor einer fortlaufenden Öffnung der sozialen und wirtschaftlichen Schere. Auch international kommt Kuba Aufmerksamkeit zuteil: Obama war da, der Papst war da, die Rolling Stones waren da … – politische wie gesellschaftliche Prominenz aus aller Welt gibt sich in Havanna die Klinke in die Hand. Die aktuellen Dynamiken beflügelt die kubanische Filmszene, die mit ihren Werken nicht nur gesellschaftliche Prozesse dokumentieren will. Vielmehr versteht sie die Kamera als Werkzeug, mit dessen Hilfe sie auch gestaltend in Gesellschaft eingreifen kann.

Die BesucherInnen des Cuba-Filmfestival konnten sich also einmal mehr auf ein spannendes Programm aus einem inhaltlich wie stilistisch breiten Spektrum kubanischen Filmschaffens freuen. Neben Filmvorführungen und Gesprächsrunden mit kubanischen Gästen wartete das Festivalkomittee zudem mit einem Kurzfilm-Wettbewerb auf. Teil des Festivals war außerdem eine Festivalparty mit Live-Musik (am 19. Mai im Orange Peel).


Weitere umfangreichere Infos:
>> www.cubafilm.de